More »
Im Alter zwischen 40 und 45 Jahren wird jeder Mensch alterssichtig. Der Grund dafür liegt im Elastizitätsverlust der körpereigenen Linse im Auge.

augenarzt_lamcke_berlin_04Behandlung der Alterssichtigkeit mit Laser oder Linse

Im Alter zwischen 40 und 45 Jahren wird jeder Mensch alterssichtig. Der Grund dafür liegt im Elastizitätsverlust der körpereigenen Linse im Auge. Sie verliert an Flüssigkeit und Elastizität. Sie wird „starr“ und kann sich nicht mehr so verformen, dass sie die Lichtstrahlen so bündelt, dass in der Nähe ein scharfes Bild entsteht (sogenannte Akkommodation). In der Folge ist das Tragen einer Lesebrille oder auch Gleitsichtbrille notwendig. Für viele Menschen ist das Tragen der Lesebrille lästig, da man sie nicht immer griffbereit hat. Mit der Gleitsichtbrille haben viele Patienten Probleme, da Bildverzerrungen auftreten können.

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich von der Lesebrille bzw. Gleitsichtbrille zu befreien und unabhängig von der Brille zu werden:

Multifokallinse

Im Jahr 1945 implantierte Ridley die erste Intraokularlinse. Seit dieser Zeit werden Intraokularlinsen zur Behandlung des Grauen Stars verwandt. Es handelt sich um ein sicheres Operationsverfahren. Die Intraokularlinsen, die aus Silikon, Acryl oder PMMA bestehen führen zu keine Abstossungreaktionen oder Komplikationen.

Mit Einsetzen der Multifokallinse wird ein Sehen in der Nähe und in der Ferne möglich. Durch mehrere Brennpunkte wird dies ermöglicht.

Die körpereigene Linse wird durch Ultraschall (Phakoemulsifikation) entfernt und eine neue wird eingesetzt.

Mit dem Einsetzen der trifokalen Multifokallinse von Zeiss wird ein Sehen in der Ferne, in der Nähe sowie am Computer möglich. Die Operation zur Implantation dieser Linse entspricht der grauen Star Operation. Die Augen werden ambulant im Sony- Center operiert. Die Operation dauert ca. 8 Minuten und wird an einem oder zwei aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt. Die körpereigene Linse wird durch Ultraschall ( Phakoemulsifikation) oder auch mittels LensX Laser entfernt und eine neue Linse wird eingesetzt. Diese Linse bleibt ein Leben lang in Ihrem Auge und ermöglicht ein Sehen in der Nähe, am Computer und in der Ferne für immer.

Gerne berät Augenärztin Dr. Lamcke die Patienten über den genauen Ablauf der Behandlung, macht mit ihnen Vor,- und Nachuntersuchungen. Die Operation führt die TÜV zertifizierte Euroeyes Klinik professionell und schnell an 2 aufeinanderfolgenden Tagen durch.

Intracor

Mit dem Intracorlaser kann die altersbedingte Weitsichtigkeit mittels Laserstrahl korrigiert werden. Der Intracorlaser erzeugt konzentrische Ringe in der Hornhaut, die die Krümmung der Hornhaut ändern. Bereits nach wenigen Stunden ist ein Lesen in der Nähe möglich. Das Auge wird nicht eröffnet, es wird kein flap gebildet. Es ist demnach nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen. Lediglich eine gewisse Blendung kann anfangs in der Dunkelheit auftreten. Meist reicht die Behandlung nur eines Auges aus. Das Sehen in der Ferne wird nicht beeinflusst. Gerne berät Frau Dr. Lamcke die Patienten in ihrer Praxis im Sony-Center am Potsdamer Platz über dieses Verfahren, das seit dem Jahr 2009 international anerkannt ist und in dem Euroeyes- Augenlaserzentrum durchgeführt wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.